Damit es wieder klappt mit dem Geschirrspüler!
logo
Elektro-
Hausgeräte
 Dieter Kunnig
 Am Hammerwerk 16 a
 D 41515 Grevenbroich
  Tel.: 02181 - 43030
    Fax: 02181 - 498289
E-Mail: 
info@kunnig-elektro.de
*** NEU  NEU  NEU **
Onlineshop mit Warenkorbfunktion und erweiterten Angebot.
***NEU  NEU  NEU ***
AGB
Staubsaugerbeutel
für über 15 000
Staubsauger
Impressum


E-Mail an uns
Ersatzteilanfrage
Ersatzteilbestellung
** NEU  NEU  NEU **
Forum für alle Probleme mit Elektrohausgeräte

** NEU  NEU  NEU **
Anfrage zu einem technischen Problem
Staubbeutel finden

Unsere 
Infoseiten über:

Waschautomaten
Wäschetrockner
Geschirrspüler
schlechtes Spülergebnis?
Elektroherde
Kühl - Gefriergeräte
Klimageräte
Staubsauger
Was gibt's sonst noch
Gratis-Newsletter

Unsere
Ersatzteilseiten

AEG
Aqua-Vac
Bauknecht
Bosch
Constructa
Candy
Electrolux
Hoover
Liebherr
Miele
Neff
Philips
Progress
Siemens
Whirlpool / Philips
Zanker
Zanussi
Kochplatten, Heizeinsätze, Schalter und Regler für Elektroherde
 Reinigungs - und Pflegeprodukte für Hausgeräte
Zubehör für Kaffeevollautomaten

Weitere interessante Adressen
Henkel
Stadtinfomation Grevenbroich
Die Hausfrauenseiten
Jägerzug Frohsinn


 
Wir unterhalten ein umfangreiches Ersatzteil-Lager für alle Elektrohausgeräte. z.b.: 
Ablaufschläuche, Antriebsriemen, Antriebsmotore, Elektroniken,  Heizungen, Laugenpumpen, Laugenpumpendichtungen,  Magnetventile, Motorkohlen, Motorlager, Pumpendichtsätze,  Programmschaltwerke, Schläuche, Staubsaugerbeutel, Saugschläuche, Staubsaugerdüsen, Tastenschalter, Temp.Regler,   Trommellager, Türmanschetten, Türrelais, Türgriffe, Türschalter,  Wellendichtringe, Zulaufschläuche.
Ersatzteile die nicht am Lager sind können schnellstens bestellt werden
 

Die häufigsten Spülergebnis-Beanstandungen und ihre Abhilfe finden Sie auf unserer Seite "Spülergebnis-Beanstandungen"

Betrifft Geschirrspüler von: Bosch, Constructa, Neff und Siemens

Wasserzulaufprobleme bei 60cm breiten Geschirrspüler bis ca. 1996
Abbildung 1
Abbildung2
tasche
tasche
Wenn der Geschirrspüler kein Wasser nimmt gehen Sie bitte wie fogt vor:
1) Überprüfen Sie bitte zuerst den Wasserhahn. Aqua-Stopventil bei geöffnetem Wasserhahn leicht lösen um zu sehen ob Wasserdruck vorhanden ist. Wenn dies der Fall ist, den Wasserhahn zudrehen und Aqua-Stopventil ganz abschrauben und wieder anschauben.
2) Vor dem öffnen des Gerätes zuerst das Gerät vom elektr. Netz trennen!!
3) Sockelblende des Spülers entfernen und prüfen ob Wasser auf dem Bodenblech steht. Wenn dies der Fall ist, das Wasser entfernen.
4) Überprüfung Wasserzulauf:
Entfernen Sie die linke Seitenwand.
Dahinter befindet sich die Wassereinlauftasche (Abbildung 1 und 2).
Starten Sie das Gerät. Beim Wasserzulauf läuft zuerst Wasser in den mittleren Teil der Wassertasche (Kammer 2). Wenn dieser Teil mit Wasser gefüllt ist läuft das Wasser durch das Rohr ("5" Saugheber) über die Wippe in den unteren Teil (Kammer 3). Die Wippe schaltet in diesem Moment das Magnetventil ab. Wenn der mittlere Teil leer ist schaltet die Wippe das Magnetventil wieder ein. Dieser Vorgang läuft 3 x ab. Beim 3. mal schaltet das Programmschaltwerk einen Schritt weiter und die Umwälzpumpe läuft an.
Während dem Füllvorgang darf kein Wasser in die Luftkammer (3) kommen - oder aus dem Notüberlauf austreten!!
Sollte dies der Fall sein ist der schwarze Gummischlauch der vom Anschluß (8) ins Gerät geht verschmutzt. Dieser Schlauch hat im inneren des Spülers 2 Bögen - also nicht durchstechen!
5) Ausbau des schwarzen Gummischlauch:
Zuerst das Gerät wieder vom Netz trennen!!
Entfernen Sie die 2 Schrauben hinten unten vom Bodenblech.
Legen Sie den Spüler auf die Rückwand.
Entfernen Sie vorne die Sockelblende und bauen das Bodenblech aus.
Vorsicht damit der Schwimmer nicht beschädigt wird.
Achten Sie beim Ausbau des Gummischlauchs darauf, das kein Wasser auf elektr. Bauteile tropft. Am besten die Bauteile unter dem Schlauch abdecken.
Den ausgebauten Schlauch reinigen und alles wieder zusammen bauen.


Wasserzulaufprobleme bei 45cm breiten Geschirrspüler bis ca. 1996
tasche  
Wenn der Geschirrspüler kein Wasser nimmt gehen Sie bitte wie folgt vor:
Vor dem öffnen des Gerätes zuerst das Gerät vom elektr. Netz trennen!!
Zuerst prüfen Sie ob der Fehler vieleicht am Wasserhahn liegt:
1) Aqua-Stop-Ventil abschrauben
2) Eimer unter den Wasserhahn stellen
3) Wasserhahn ganz aufdrehen, um zu testen ob der volle Wasserdruck vorhanden ist.
    Wenn das OK ist gehen Sie bitte wie folgt weiter:
1) Vor dem öffnen des Gerätes zuerst das Gerät vom elektr. Netz trennen!!
2) Entfernen Sie die Sockelblende und prüfen Sie ob Wasser in der Sockelwanne steht.
Wenn ja - dann entfernen Sie das Wasser und starten ein Programm um zu testen wo das Gerät undicht ist.
Wenn kein Wasser in der Sockelwanne steht gehen Sie die folgenden Punkte durch:
1) Entfernen Sie die linke Seitenwand.
2) Jetzt ist die Wassereinlaufkammer sichtbar (Abbildung über diesem Text)
Im Normalfall ist die Kammer "1"am Programmende mit Wasser gefüllt.
Wenn Sie das Programm starten wir zuerst 15 Sekunden nur abgepumpt.
Danach läuft 40 Sekunden etwas Wasser aus der Kammer "1" in den Spülbehälter und wird gleichzeitig wieder abgepumpt.
Danach wird die Kammer "1" wieder aufgefüllt wobei sich auch die Kammern "2" bis "5" über die Kante "x" mit Wasser füllen, bis das Wasser in die Niveaukammer "Niveau" läuft und den Wasserzulauf abschaltet .
Jetzt setzt die Umwälzpumpe an und das Wasser aus der Kammer "1" läuft durch die braune Tauschermasse in den Spülbehälter. In der vorgegebenen Zeit von 175 Sekunden muß die Kammer "1" leer gelaufen sein.
Während diesem Vorgang darf kein Wasser in die Sicherheitskammer SIN laufen, sonst löst das luftgesteuerte Ventil am Wasserhahn aus.
Wenn das Wasser aus der Kammer "1" nicht - oder zu langsam - in den Spülbehälter läuft kann die Tauscherasse verstopft sein. Dies erkennt man meistens an einer weißen Verfärbung der braunen Tauschermasse.

Wasserzulaufprobleme bei 60cm breiten Geschirrspüler ab ca. 1997
sgs
Fehler : Geschirrspüler nimmt kein- oder zu wenig Wasser.
Bitte nehmen Sie folgende Überprüfungen vor:
1) Ist der Wasserhahn in Ordnung. Wasserzulaufschlauch des Spülers am Wasserhahn abschrauben. Einen Eimer unter den Wasserhahn stellen und den Wasserhahn einmal ganz aufdrehen.
Wenn das in Ordnung ist:
Strom abschalten!!!
2) Entfernen Sie die Sockelblende des Spülers und prüfen Sie ob Wasser in der Kunstoffsockelwanne steht. Sollte sich dort Wasser befinden entfernen Sie das Wasser und prüfen Sie ob der Spüler jetzt wieder richtig Wasser nimmt.
Wenn in der Sockelwanne kein Wasser steht gehen Sie wie folgt weiter:
3) Entfernen Sie die linke Seitenwand. Dahinter befindet sich die Wassereinlaufkammer. Die beiden Schwimmer ("A" und "B") müssen sich in der unteren Position befinden - die dazugehörigen Schalter dürfen nicht umgeschaltet haben.
Wen in den Schwimmerkammern Wasser steht, entfernen Sie dieses Wasser und überprüfen Sie den Verbindungsschlauch  von "C" nach "D" auf Verschmutzung.

Achtung: Wenn der Spüler zu wenig Wasser nimmt wird die Heizung nicht eingeschaltet!

Fehler: Geschirrspüler pumpt nicht ab.
Nehmen Sie die Siebe aus dem Pumpentopf "G".
Entfernen Sie die Pumpenabdeckung "E". Diese Abdeckung ist mit einer Schraube befestigt.
Unter der Abdeckung befindet sich der Pumpenflügel. Prüfen Sie ob der Pumpenflügel durch einen Fremdkörper blockiert wird.
Das sich der Pumpenflügel unterschiedlich schwer drehen läßt ist richtig!

Anfrage zu einem technischen Problem

Um Ihr Hausgerät genau identifizieren zu können werden folgende Daten benötigt:
      Fabrikat : 
      Modellbezeichnung: (steht auf der Bedienblende des Gerät)
      E.-Nummer, oder Bestellnummer, oder Service.Nr.: (steht auf dem Leistungsschild) 

     Fertigungsnummer oder FD: (steht auf dem Leistungsschild) 

Auf den Infoseiten haben wir einige Informationen zum Betrieb, der Pflege und dem Service zusammen gestellt. Die Seiten sind nach Gerätearten sortiert und werden ständig überarbeitet. Die Informationen basieren auf den Erfahrungen unserer eigenen Monteure und unserer Kunden. Wir sind natürlich sehr daran Interessiert, welche Probleme beim Betrieb der Geräte auftreten. Wenn Sie Fragen oder Vorschläge zu den Hausgeräten, oder  zur Verbesserung unserer Seiten haben sind wir für jedes E-Mail dankbar.



Wenn sie auch Probleme haben für ihren Staubsauger die richtigen Staubbeutel zu finden, so haben sie die Möglichkeit in unserer Staubsaugerbeutel - Übersicht , unter 7000 Staubsaugermodellen den richtigen Staubbeutel für Ihren Staubsauger zu finden und bei uns zu bestellen.
 
Hinweis zu Ihrer Sicherheit:
Sollten Sie versuchen Ihr Elektrohausgerät selber zu reparieren, beachten Sie bitte, daß Aufgrund gesetzlicher Vorschriften und zu Ihrer eigenen Sicherheit, Reparaturen an Elektrohausgeräte nur von Fachleuten nach VDE 0100/0701 durchgeführt werden dürfen!
Bei Umbauten und unsachgemäßen Reparaturen an Elektrohausgeräteverfällt das VDE - Zeichen und die Produkthaftung des Herstellers!
 Copyright
Alle Rechte an hier verwendeten Photos, Grafiken Tabellen und Texten liegen bei Dieter Kunnig. Das Kopieren und/oder Nutzen, für den gewerblichen Bereich, darf nur nach Absprache mit uns erfolgen.
 Letzte Aktualisierung: 14.06.2003